Tux im Eis

Das Klassentier der Pinguine in der Antarktis

Ich bin an der Neumayer-Station!

| 3 Kommentare

Endlich bin ich nah bei meinen Verwandten. Über 10 Jahre habe ich als Kuscheltier der Pinguinklasse davon geträumt. Im Bett der Kinder, im Unterricht auf dem Klassensofa und auch bei Herrn Thomas, träumte ich von den Pinguinen, die ungestört in der Antarktis ihre Runden drehen. Die Pinguine bei denen die Männer eine ganz andere Aufgabe haben, als bei den Menschen.

Vielen Dank an Dr. Julia Regnery, die mich begleitet. Vielen Dank an die neun Überwinterer 2013, die mir hier alles zeigen wollen. Vielen Dank an das Alfred-Wegener-Institut!

Liebe Pinguine, ihr müsst jetzt weiter ohne mich Lesen lernen. Weil ihr mir nur per E-Mail Nachrichten schreiben könnt, muss das Tastaturtraining der Friedensschule Baesweiler schon jetzt im 1. Schuljahr anfangen. Liebe Pinguinschüler und alle Schüler, ich werde euch alle Fragen über die Antarktis beantworten.

tux(a_t)pinguingruppe.de

Danke an alle, die mir geholfen haben mich zu bewerben. Die Feuerwehr Baesweiler, Dr. Armborst und sein Team, Reinhard Granz und das Gymnasium Herzogenrath mit dem Hausmeister. Liebe Polizisten und Leute vom Fundbüro der Stadt Baesweiler: Sorry, ich hätte nicht einfach so verschwinden dürfen!

Jetzt werde ich meiner Julia helfen und mich auf der Forschungsstation nützlich machen. Die wissen noch nicht, dass ich Linux-Profi bin und ich immer dabei war, wenn wir unsere 140 Computer an der Friedensschule pflegten. Ich kann Linux! :-) … und bestimmt auch Unix.

Jetzt werde ich hier alles für euch erforschen!

3 Kommentare

  1. lieber tux. deine fotos sind toll. ich habe eine frage. wie sind die stelzen indem eis fest gemacht? dein florian

  2. Lieber Tux,
    wo sind die Fahrzeuge die ihr in der Antarktis
    braucht? Habt ihr ein Parkhaus mit einer Rampe in der Neumayerstation?
    Deine Pinguingruppe

  3. Lieber Tux!
    Ich möchte wissen wie der Eisbrecher das Eis weg schiebt.
    Dein Florian

Schreibe einen Kommentar